Was ist Aquaponik, warum und wie kann man einen Aquaponikgarten anlegen?

Haben Sie gehört, dass der Begriff "Aquaponik" in letzter Zeit immer häufiger verwendet wird?

Obwohl es die aquaponische Gartenarbeit seit Jahrhunderten gibt, hat sie ein großes Comeback erlebt. Gehen Sie auch nicht davon aus, dass dies nur für große gewerbliche Landwirte gilt.

Tatsächlich kreieren viele Menschen ihre eigenen aquaponischen Einrichtungen direkt in ihren Hinterhöfen. Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Ernte und Ihr Fleisch in einer einfachen Einrichtung zu züchten, ist Aquaponics genau das Richtige für Sie.

Ich werde Sie durch alle Besonderheiten der aquaponischen Gartenarbeit führen. Wir werden diskutieren:

  • Was ist Aquaponik?
  • Warum könnten Sie diese Form der Gartenarbeit wählen?
  • Was solltest du wachsen?
  • Verschiedene Arten der aquaponischen Gartenarbeit.

Wenn dies Ihre Neugier geweckt hat, sollten Sie Folgendes wissen, bevor Sie in die Welt der Aquaponik einsteigen:

Was ist Aquaponic Gardening?

Wenn Sie den Begriff Aquaponic Gardening hören, wird er möglicherweise mit Hydroponics Gardening verwechselt. Der Grund dafür ist, dass Aquaponik nicht nur ähnlich klingt, sondern auch die Kombination von Hydrokultur und Aquakultur ist.

Aquaponics ist die Kombination aus der Aufzucht von Pflanzen in Wasser anstelle von Erde und der Aufzucht von Fischen. Der Grundzyklus der Aquaponik besteht darin, dass Fische im Wasser sind, um Abfall zu produzieren. Der Abfall wird von den Mikroben im Wasser abgebaut, um eine Art Stickstoff zu bilden, der als Nitrat bekannt ist, um die Pflanzen zu düngen.

Von dort aus wirkt der nicht abgebaute Abfall als pflanzliche Nahrung. Die Pflanzen reinigen das Wasser, damit die Fische im Gegenzug in einer gesunden Umgebung leben können.

Warum Sie Aquaponic Gardening bevorzugen könnten

Als ich zum ersten Mal eine aquaponische Gartenanlage sah, war ich eingeschüchtert. Es sah schicker aus als alles, was ich jemals in meinem einfachen Garten gesehen hatte, und ich war mir nicht sicher, ob es für mich war.

Obwohl diese Art der Gartenarbeit ein Gleichgewicht erfordert, hat sie viele Vorteile, die die Gartenarbeit auf lange Sicht erleichtern können.

Lassen Sie sich daher nicht einschüchtern und schließen Sie die Idee, bevor Sie gründliche Nachforschungen anstellen. Hier sind einige Gründe, warum Sie sich für die aquaponische Gartenarbeit entscheiden könnten:

1. Bio-Gartenbau

Wenn Sie sich Gedanken darüber machen, welche Arten von Düngemitteln und Pestiziden in und auf Ihre Lebensmittel gegeben werden, ist diese Art der Gartenarbeit möglicherweise das Richtige für Sie.

Aquaponics Gartenarbeit ist eine einfache und völlig organische Art der Gartenarbeit. Es sind keine Pestizide enthalten, da es keine Schädlinge und kein Unkraut gibt.

Der Dünger ist ganz natürlich und stammt direkt von dem Fisch, den Sie im selben Aufbau züchten. Sie sehen jeden Schritt des Prozesses und kümmern sich aufgrund des natürlichen Zyklus der Einrichtung um den ökologischen Gartenbau.

2. Weniger anstrengend

Sind Sie jemand, der gerne im Garten arbeitet, aber die bahnbrechende Arbeit davon hält Sie davon ab, diese Leidenschaft anzunehmen, die Sie dafür haben?

Aquaponics könnte Gartenarbeit wieder zu einer Möglichkeit für Sie machen. Da es kein Unkraut zu bekämpfen und keine Düngung zu tun gibt, ist diese Art der Gartenarbeit physisch viel einfacher zu pflegen.

Außerdem wird alles in Hüfthöhe ausgeführt. Es gibt kein Herumkriechen auf dem Boden, um Ihre Pflanzen zu pflegen.

3. Keine Wassersorgen

Egal, ob Sie sich Sorgen um die richtige Bewässerung Ihres Gartens machen oder sich Gedanken über den Wasserverbrauch machen, Aquaponics Gardening ist genau das Richtige für Sie.

Das System kümmert sich um das Radfahren des Wassers. Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, Ihre Pflanzen zu unterbewässern.

Da das Wasser durch das Wasser geleitet wird, verbrauchen Sie ungefähr 1/10 des Wassers, das Sie normalerweise in einem traditionellen Garten verwenden würden.

4. Kann Aquaponics überall wachsen lassen

Wenn Sie mit begrenztem Anbauflächen arbeiten, könnte Aquaponics Gardening der Gartenstil sein, den Sie benötigen.

Warum? Weil Ihr Setup so groß oder klein sein kann, wie Sie es brauchen. Sie können eine große Einrichtung auf kommerzieller Ebene anbauen, eine mittelgroße Einrichtung in einem Gewächshaus in Ihrem Hinterhof oder eine kleine Einrichtung, die in Ihrem Wohnzimmer wächst.

Es ist ein Gartenstil, der für jeden geeignet ist, unabhängig von den Umständen.

Arten der Aquaponik

Bei der Aufzucht eines Aquaponikgartens gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige arbeiten besser auf kommerziellem Niveau, während andere für Garten- oder Indoor-Aquaponik-Gartenarbeiten arbeiten. Hier sind Ihre Optionen:

1. Floßbasiertes Wachsen

Bild von Tadmit MFA auf Flickr - CC 2.0

Wenn Sie jemals eine kommerzielle Aquaponik-Gartenanlage gesehen haben, ist dies höchstwahrscheinlich das, was Sie gesehen haben. Diese Art der Aquaponik-Gartenarbeit ist, wenn die Pflanzen auf Flößen über dem Wasser wachsen. Die Flöße haben Löcher, durch die die Pflanzen wachsen können.

Diese Art der Aquaponik-Gartenarbeit eignet sich am besten für leichtere Pflanzen und auch für solche, die schneller wachsen, wie z. B. Salat.

2. Medienbasierte Aquaponik

Bild von Sparkfun Electronics über Flickr - CC 2.0

Medienbasierte Aquaponik ist eine typische Form der Aquaponik-Gartenarbeit, die bei Menschen angewendet wird, die ihre eigenen Lebensmittel zu Hause anbauen.

Es besteht aus dem Anbau von Lebensmitteln in Pellets. Die Pellets wirken als Filter für Fischabfälle und bieten Platz für die Umwandlung der Abfälle in Nitrat.

3. Nährstofffilmtechnik

Bild von Tadmit MFA auf Flickr - CC 2.0

Dies ist eine andere Art der Aquaponik-Gartenarbeit, die Sie vielleicht bei jenen gesehen haben, die ihre eigene DIY-Aquaponik-Einrichtung erstellen. Die Idee ist, dass Wasser durch ein PVC-Rohr fließt. Im PVC-Rohr befinden sich Löcher, in die Pflanzen eingebaut werden können.

Ihre Wurzeln wachsen in Richtung Wasser und nehmen Nährstoffe durch einen Film in den Rohren auf. Es ermöglicht den Wurzeln, Nährstoffe aufzunehmen, während Toilettenpapier Wasser aufnimmt, wenn es darüber gehalten wird.

Auch diese Art der Aquaponik eignet sich am besten für leichtere Pflanzen, da es nicht viel Unterstützung gibt. Wenn Sie Kräuter oder Erdbeeren züchten möchten, könnte dies eine gute Einstellung für Sie sein.

4. Vertikale Aquaponik

Bild über Wikimedia Heather Husen - CC BY-SA 4.0

Mit der vertikalen Aquaponik können Sie die maximale Anzahl von Pflanzen auf kleinerem Raum anbauen. Pflanzen werden wie in jedem vertikalen Garten übereinander gestapelt.

Das Wasser fließt von oben nach unten in das Aquarium unter den Türmen. Diese Art der Aquaponik eignet sich am besten für leichtere Pflanzen wie Salat oder Erdbeeren, da (wieder) mit dieser Einrichtung nicht viel Unterstützung geboten wird.

So starten Sie einen Aquaponics-Garten

Wenn Sie davon überzeugt sind, dass Sie einen Aquaponikgarten anlegen möchten, sind Sie erfreut zu wissen, dass nur wenige Schritte erforderlich sind, um loszulegen:

1. Wählen Sie Ihr System

Wir haben die Systemoptionen oben besprochen. Wenn Sie Ihr eigenes Aquaponics-System starten, müssen Sie entscheiden, welches System für Ihre Situation am besten geeignet ist.

Die Auswahl Ihres Systems hängt möglicherweise davon ab, wo Sie Ihre Einrichtung wünschen. Sie können eine aquaponische Einrichtung drinnen, draußen oder sogar in einem Gewächshaus haben.

Viele Menschen wählen zu Hause eine Medieneinrichtung. Wenn Sie dies wünschen, ist es jetzt an der Zeit, Ihre Medien hinzuzufügen, bevor Sie etwas anderes tun.

2. Füllen Sie es mit Wasser

Sobald Ihr System installiert ist, müssen Sie Wasser hinzufügen. Füllen Sie an dieser Stelle Ihr Aquarium und Ihren Sumpf. Wenn Sie es mit Leitungswasser füllen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie den Belüfter und die Pumpe einschalten.

Es ist erforderlich, die Pumpe einige Tage lang laufen zu lassen, da das meiste Leitungswasser Chemikalien enthält. Wenn Sie die Pumpe und den Belüfter drei bis sieben Tage lang laufen lassen, werden die Chemikalien aus dem Wasser entfernt.

3. Fügen Sie Ihre Pflanzen hinzu

Wenn Ihr Wasser bereit ist, ist es Zeit, die Ernte hinzuzufügen. Wenn Ihre Pflanzen im Boden begonnen wurden, sollten Sie so viel Erde wie möglich von den Wurzeln entfernen.

Ihr Wasser muss nicht perfekt sauber sein, da die Pflanzen dazu beitragen, die Reinigung des Wassers abzuschließen. Legen Sie Ihre Pflanzen in die Löcher des PVC-Rohrs oder in die Medien, um ihnen einen gesunden Start zu ermöglichen.

4. Testen Sie den pH-Wert

Während sich Ihr Aquaponiksystem entwickelt, ist es wichtig, einen pH-Wert zwischen 6, 8 und 7, 2 zu halten. Zu Beginn sollte Ihr Wasser einen pH-Wert von 7, 0 oder höher haben. Dies gibt den Bakterien die Möglichkeit, sich zu bilden.

Sobald Ihre Pflanzen hinzugefügt werden, sinkt der pH-Wert natürlich. Es ist wichtig, den pH-Wert regelmäßig zu überprüfen, da er bei einem Abfall unter 6, 8 den Abfallabbau verlangsamt.

5. Ammoniak hinzufügen

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie dem Wasser Ammoniak hinzufügen, da sich der Fisch noch nicht im Tank befindet, um Abfall zu bilden.

Durch Zugabe von Ammoniak wird der Stickstoffkreislauf des Systems gestartet. Wie viel Ammoniak Sie hinzufügen, hängt von der Größe Ihres Systems ab. Überprüfen Sie unbedingt Ihre Einrichtungsanweisungen, um zu erfahren, wie viele Esslöffel Sie in den ersten Wochen täglich hinzufügen sollten.

6. Fügen Sie den Fisch hinzu

Der letzte Schritt in diesem Prozess ist das Hinzufügen Ihres Fisches zum System. Dies sind einige Ihrer Optionen zur Auswahl:

  • Tilapia - am einfachsten zu erziehen, schneller herauszuwachsen und Bedingungen zu vergeben.
  • Wels bevorzugen wärmeres Wasser und sind krankheitsresistenter als andere Optionen.
  • Forellen sind schwerer zu züchten, weil sie kälteres Wasser bevorzugen, gut für den Anbau bei kaltem Wetter.
  • Karpfen - großartiger Fisch für Anfänger, kann unter verschiedenen Bedingungen wachsen.
  • Koi-robuster Fisch, aber nicht zum Verzehr bestimmt, ideal nur zur Dekoration in Ihrem System.

Was Sie wachsen sollten

Unsere letzte Station auf dieser Reise durch die Aquaponik ist die Diskussion darüber, was in diesen Systemen angebaut werden kann. Die größte Hürde beim Wachstum in einem Aquaponiksystem besteht darin, die am besten wachsenden Paare zu finden.

Das Ideal ist, dass Fische und Pflanzen ähnliche Bedürfnisse hinsichtlich Wassertemperatur und pH-Wert haben müssen, um ein gut wachsendes Paar zu sein.

Zum Beispiel eignen sich Fische, die frisches, warmes Wasser bevorzugen, am besten mit Blattgemüse wie Salat oder Kräutern.

Die Pflanzen, die Sie anbauen, hängen auch von der Größe Ihres Aufbaus ab. Folgendes können Sie in einem kleineren Aufbau anbauen:

  • Salat
  • Grünkohl
  • Spinat
  • Mangold
  • Brunnenkresse
  • Weizengrass
  • Rucola
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

Wenn Sie ein größeres Setup haben, können Sie eine größere Vielfalt anbauen. Die Idee ist, dass Sie größere Pflanzen mit Früchten anbauen können, wenn Sie die Einrichtung haben, die den für gesunde Pflanzen benötigten Fisch verarbeiten kann. Je größer die Pflanze und die Früchte sind, desto mehr Nährstoffe benötigen die Pflanzen.

Wenn die Pflanzen mehr Nährstoffe benötigen, benötigen Sie mehr Fische im Aufbau, um die Nährstoffe aus ihren Abfällen zu produzieren. Um mit der Menge an Fisch fertig zu werden, müssen Sie in die größere Anlage investieren. Hier sind die Pflanzensorten für ein größeres Aquaponiksystem:

  • Tomaten
  • Pfeffer
  • Gurken
  • Bohnen
  • Quetschen
  • Erbsen
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Kohl

Sie haben jetzt Ihren Crashkurs über Aquaponik-Gartenarbeit überstanden.

Hoffentlich haben Sie dadurch einen Einblick erhalten, was Aquaponik ist, wie sie funktioniert, was zum Aufbau eines Systems erforderlich ist und was in dieser Art von Gartensystem angebaut werden kann.

Wenn Sie mit einem begrenzten Budget arbeiten, gibt es DIY-Aquaponik-Setups, mit denen Sie die anfängliche Investition Ihres Systems kostengünstiger gestalten können.

Wir hoffen, dass durch den Austausch alternativer Gartenmethoden mehr Menschen unabhängig vom verfügbaren Platz so autark wie möglich sind.