Mangold (Mangelwurzel): Pflanzanleitung, Pflege, Probleme und Ernte

Ich gebe zu, ich hatte nie versucht, Mangold anzubauen, bis ich gebeten wurde, einige als Test zu pflanzen. Nachdem ich meine erste Ernte ausgegraben hatte, war der Geschmack eine Offenbarung und ich war ein Konvertit.

Sie sind auch als Mangel-Wurzel, Feldrübe oder Futterrübe bekannt und stehen im Zusammenhang mit Zuckerrüben und Rotrüben, daher die Geschmacksähnlichkeit.

Mangold ist kein bekanntes Wurzelgemüse, verdient aber Anerkennung. Es ist lecker und vielseitig, und wenn Sie es ausprobieren, werden Sie nicht enttäuscht sein.

Mangold pflanzen

Wachsende Zonen

Mangold eignet sich gut für die Zonen 2 bis 10. Dies ist dasselbe wie bei Rüben, sodass Mangold hinsichtlich des Wachstums effektiv als Rübe angesehen werden kann.

Mangold wächst am besten in kühleren Gegenden. Sie mögen keine tropischen Temperaturen und neigen dazu, bei hoher Luftfeuchtigkeit oder feuchtem Boden zu verrotten.

Sonnenanforderungen

Pflanzen Sie in voller Sonne in Gebieten, in denen die Temperaturen in der Spitze des Tages nicht übermäßig heiß sind. Pflanzen Sie im Halbschatten, wenn Sie an einem heißen Ort leben, um zu vermeiden, dass die Mangold gestresst wird.

Wenn Sie wie ich im Sommer intensive Sonne haben, verwenden Sie ein schattiges Tuch.

Bodenanforderungen

Lose, lehmige oder sandige Erde ist am besten geeignet, damit sich die Wurzel bilden und wachsen kann. Verwenden Sie beim Pflanzen viel gut verfaulten Kompost aus reichhaltiger organischer Substanz und Gülle.

Der pH-Wert sollte zwischen 6 und 7 liegen. Denken Sie daran, dass Rüben überall dort, wo Sie erfolgreich Rüben anbauen, wahrscheinlich für Mangold geeignet sind.

Wann pflanzen?

In gemäßigten Zonen im Frühjahr säen, wenn der letzte Frost vergangen ist. Die Bodentemperatur sollte tagsüber nicht weniger als 50 ° F und durchschnittlich 60 bis 65 ° F betragen.

In subtropischen Zonen im Spätsommer bis Frühherbst pflanzen. Warten Sie auf diese kühlen Nächte.

Abstand

Säen Sie Mangold-Samen in Reihen, die 2 Zoll voneinander entfernt sind. Die Tiefe sollte etwa 1/2 bis 3/4 Zoll tief sein.

Sobald die Mangold den Boden auf etwa zwei bis drei Zoll geschoben hat, verdünnen Sie sie auf einen Abstand von mindestens sechs Zoll.

Dies ist wichtig, da Mangold unter optimalen Bedingungen relativ schnell wächst und die Wurzeln viel größer als Rüben werden können.

Ich habe auch festgestellt, dass Mangold unter den richtigen Bedingungen viele Blätter hat, daher ist der Luftstrom wichtig, um Krankheiten zu vermeiden.

Für Mangold sorgen

Dünger

Wenn Sie sicherstellen, dass der Boden vor dem Pflanzen gut verfaulte organische Stoffe enthält, müssen Sie möglicherweise während des Wachstums nicht düngen. Sobald die Wurzeln ungefähr die Größe meines Daumens haben, verwende ich entweder einen ausgewogenen Dünger oder gut verrotteten Geflügelmist.

Mangoldblätter reagieren empfindlich auf Düngerverbrennungen - mehr als die meisten Wurzelpflanzen. Stellen Sie sicher, dass Sie keinen Dünger oder Mist auf die Blätter bekommen und graben Sie ihn vorsichtig ein, da die Wurzeln in diesem jungen Stadium zart sind.

Sie können das Laub auch jede Woche mit Spray auf Fisch- oder Algenbasis besprühen. Stellen Sie einfach sicher, dass sie für Laub geeignet sind.

Wasser

Mangold ist ein wenig launisch, wenn es um Wasser geht, aber wenn Sie eine konstante Bewässerung haben, sind Sie in Ordnung. Lassen Sie den Boden nicht zu trocken werden, da sich sonst Mangold auflöst, wenn es das Wasser aufnimmt.

Ich erhalte die besten Ergebnisse bei der Tropfbewässerung. Nachdem ich die Tropfbewässerung ausprobiert hatte, war meine Mangold-Ernte reichlich und gesund.

Wenn Sie manuell gießen, gießen Sie häufig eine kleine Menge. Ein Zoll pro Woche ist ideal, abhängig vom Niederschlag.

Laubdecke

Es dauert fünf Monate, bis Ihre Mangold fertig ist, sodass die Wetterunterschiede extrem sein können. Mulchen Sie mit Stroh oder ähnlichem bis zu einer Tiefe von etwa einem Zoll, um die Dinge ruhig zu halten.

Häufige Probleme und Lösungen für Mangold

Mangolds leiden unter vielen der gleichen Schädlinge und Krankheiten wie Rüben.

Kaliummangel

Wenn Sie die vergilbten Blätter sehen, aber die Venen grün bleiben, haben Sie wahrscheinlich einen Kaliummangel. Abhilfe mit in den Boden gegrabenem Pulver oder flüssigem Kali.

Falscher Mehltau

Dieser Pilz ist häufig. Es beginnt mit gelben und braunen Flecken auf den Blättern und wird schlimmer. Es bremst das Wachstum und tötet die Pflanze schließlich ab, wenn es nicht behandelt wird.

Unser Leitfaden hilft Ihnen bei der Lösung dieses Problems. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie genügend Platz für die Luftzirkulation um die Pflanzen lassen.

Dämpfung aus

Hier entwickelt der Sämling einen schwarzen Stiel, welkt und stirbt. Lesen Sie unsere Tipps zum Umgang damit.

Blattläuse

Blattläuse sind saftsaugende Insekten, die fast jede Pflanze da draußen angreifen. Es gibt viele Möglichkeiten, sie zu verhindern und loszuwerden.

Mangold Rost

Rost wird durch einen Pilz verursacht, der die Sämlinge von Pflanzen der Rübenfamilie angreift. Wenn Pflanzen wachsen, werden Sie kreisförmige rostartige Flecken an den Unterseiten der Blätter bemerken.

Es kann mit einem Fungizid behandelt werden. Kaufen Sie zertifiziertes krankheitsfreies Saatgut.

Flohkäfer

Flohkäfer verbreiten Krankheiten zwischen gesunden Pflanzen, während sie das Laub fressen, daher sind sie besonders wichtig für die Bekämpfung.

Leaf Miner

Schnörkellose Linien oder Flecken sind verräterische Anzeichen für Bergleute. Sie können Blätter kneifen, um die Larven abzutöten, oder im Frühjahr mit einem gezielten Insektizid besprühen.

Begleiterpflanzung für Mangold

Pflanzenmangold mit:

  • Mangold
  • Rosenkohl
  • Kohlrabi
  • Zwiebeln
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Salat
  • Kartoffel
  • Tomate
  • Mais
  • Aubergine
  • Pfeffer

Pflanzen Sie nicht mit Stangenbohnen, Krokus oder Senf.

Mangold ernten

Die Mangoldwurzel kann 4-5 Monate nach dem Pflanzen geerntet werden. Lassen Sie Mangold nicht zu groß werden, sonst kann es holzig werden. Ich lasse Mangold etwas größer werden als Rüben.

Mangold ist eine vielseitige Wurzel. Es kann zerkleinert und frisch in Salaten verwendet werden. Sie können es auch wie Kartoffeln einlegen, braten oder kochen und pürieren. Sie können damit sogar Bier machen.

Mangold hat einen hohen Zuckergehalt, wodurch es wie eine intensiv süße Rübe schmeckt. Infolgedessen ist es köstlich in Desserts.

Sie können die Blätter und Stängel auch roh oder gekocht essen.

Saatgut sparen

Abgesehen von dem schönen Geschmack ist das Speichern der Samen ein lustiger Teil des Mangoldanbaus. Die Samen sind oft schwer zu bekommen, wenn Sie keinen Zugang zu einem Erbstück-Samenverkäufer haben. Daher ist es klug, jedes Jahr einige zu sparen.

Mangold ist zweijährlich, dass Samen in seinem zweiten Frühling. Mangold ist großzügig in seiner Samenproduktion, so dass Sie entweder ein paar Samen einzeln sammeln oder den Blütenkopf abschneiden und kopfüber aufhängen können. Samen und Kopf trocknen lassen.

Nach dem Trocknen sollten die Samen herausfallen. Legen Sie also etwas unter den hängenden Kopf. Schütteln Sie den Kopf ein wenig und sammeln Sie die Samen.

Wenn Sie Mangold-Samen in einem Behälter in Ihrem Kühlschrank aufbewahren, vorzugsweise im Gemüse-Crisper, können sie bis zu drei Jahre lebensfähig bleiben.

Machen Sie Mangold zu Ihrer nächsten Ernte

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Anbau von Rüben Spaß macht, ist der Anbau von Mangold genauso einfach und noch lohnender, da Sie am Ende eine vielseitige Ernte erhalten, die alle am Küchentisch begeistern wird.

Stellen Sie sicher, dass es nicht zu heiß ist und dass es bei Bedarf viel Wasser und Schatten gibt, um diese Pflanzen glücklich zu machen.

Wenn Sie eigene Tipps und Tricks für die Zubereitung von Mangold haben, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören.