Wie man Trüffel in 7 einfachen Schritten züchtet und einen großen Gewinn erzielt

Wenn Sie einen Artikel über Links auf dieser Seite kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Unser redaktioneller Inhalt wird nicht von Provisionen beeinflusst. Lesen Sie die vollständige Offenlegung.

Hast du jemals von einem Trüffel gehört?

Sie sind in europäischen Ländern sehr beliebt, gelten aber als Delikatesse unter denen, denen es finanziell sehr gut geht.

Wenn ich jetzt Trüffel sage, spreche ich nicht von der Schokoladensorte, die in einer örtlichen Bäckerei frisch hergestellt wird. Ich spreche von einem Pilz, der im Wald wächst wie ein Pilz, den die Menschen in einigen Kulturen absolut lieben.

Früher konnten diese Trüffel nur in bestimmten Gebieten angebaut werden, aber dank einiger Untersuchungen haben die Landwirte gelernt, wie man Trüffel auch in den USA herstellt.

Wenn Sie also Zeit, Finanzen und Mühe in die Hoffnung auf eine hohe Auszahlung investieren möchten, sollten Sie in Betracht ziehen, Trüffel anzubauen.

So gehen Sie vor:

Was ist ein Trüffel?

über Eataly

Ich habe oben erwähnt, dass Trüffel ein Pilz sind, der an der Basis von Bäumen wächst.

Tatsächlich bilden sie eine Beziehung zu den Wurzeln bestimmter Bäume, wobei die Trüffel den Bäumen etwas geben, das sie benötigen, und die Wurzeln der Bäume helfen den Trüffeln zu wachsen.

Sie fragen sich vielleicht, welche Bäume tatsächlich einen Trüffel produzieren können. Diese Bäume können Trüffel produzieren:

  • Buche
  • Birke
  • Hasel
  • Hainbuche
  • Eiche
  • Kiefer
  • Pappel

Sie können weiße oder schwarze Trüffel herstellen. Schwarze Trüffel sind nicht ganz so besonders wie die weißen Trüffel. Die weißen Trüffel konnten einst nur in Südeuropa hergestellt werden. Wohlhabende Menschen in der Gegend würden etwa 3600 Dollar pro Pfund weißer Trüffel bezahlen.

Oder sie würden ein paar hundert Dollar für ein paar Unzen Späne der weißen Trüffel bezahlen. Wie Sie sehen, gibt es Geld zu verdienen.

Es dauerte also nicht lange, bis die Menschen auf der ganzen Welt lernten, wie man weiße Trüffel anbaut, weil sie eine Ernte haben wollten, die diese Art von Einkommen bringen könnte.

Jetzt, Jahre später, sind weiße Trüffel immer noch eine Investition, werden aber auf der ganzen Welt angebaut.

Wie man Trüffel züchtet

über die Regierung von Westaustralien Ernährung und Landwirtschaft

Jetzt, da Sie wissen, wie Trüffel entstanden sind, möchten Sie auch wissen, wie sie hergestellt werden. So können Sie versuchen, Ihre eigene Trüffelernte anzubauen:

1. Finden Sie den richtigen Ort

Um eine schöne Ernte von Trüffeln zu produzieren, benötigen Sie viel Land, um die Anzahl der Bäume pflanzen zu können, die Sie benötigen.

Denken Sie daran, Sie pflanzen im Grunde einen Obstgarten, nur die Früchte werden unter der Erde angebaut.

Außerdem sollten Sie die Sicherheit berücksichtigen. Trüffel sind viel Geld wert, daher wäre es nicht verwunderlich, wenn sich Leute fragen, ob Sie sie ausgraben sollen.

Daher sollten Sie berücksichtigen, wo Sie es pflanzen. Vielleicht möchten Sie diesen Obstgarten nicht neben einer Straße bepflanzen, sage ich im Grunde.

Abhängig von der Anbaufläche, die Sie in diese Art von Obstgarten investieren müssen, entscheidet dies für Sie, wie viele Bäume Sie tatsächlich pflanzen können.

Aus meiner eigenen Forschung habe ich erfahren, dass in Europa einige Landwirte etwa 100 Bäume pro Morgen pflanzen, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

Aber dann haben Sie andere Landwirte, die bis zu 1.000 Bäume pro Morgen einpacken, um die Ausbreitung von Pilzen zu fördern, die letztendlich Trüffel produzieren. Wie viele Bäume Sie auf Ihrer Fläche pflanzen, liegt ganz bei Ihnen. Stellen Sie einfach fest, dass es für beide Entscheidungen sowohl Vorteile als auch Hürden gibt.

Sobald Sie einen sicheren Standort geplant haben und wissen, wie viele Bäume Sie pflanzen möchten, können Sie weitermachen.

2. Bereiten Sie Ihren Boden vor

Trüffel benötigen einen Boden-pH von 7, 5 bis 8, 3. Es gibt bestimmte Unternehmen im Internet, die Ihren Boden speziell auf den Anbau von Trüffeln testen.

Wenn Sie also sicherstellen möchten, dass Sie mit dem rechten Fuß beginnen, sollten Sie eine Bodenprobe einsenden oder Ihren eigenen Boden mit diesem Kit testen.

Wenn Ihr Boden jedoch einen niedrigen pH-Wert aufweist, müssen Sie dem Land über einige Jahre hinweg viel Kalk hinzufügen. Dadurch wird sichergestellt, dass der pH-Wert konstant ist.

Sobald Sie den richtigen pH-Wert im Boden erreicht haben, müssen Sie jedes Jahr Kalk hinzufügen, um den Boden zu erhalten. Wie Sie sehen können, ist der richtige pH-Wert des Bodens beim Anbau von Trüffeln eine große Sache.

Aber Sie können weitermachen und Ihre Bäume pflanzen, während Sie versuchen, Ihren Boden auf den richtigen pH-Wert zu bringen. Zumindest können die Bäume wachsen, während Sie versuchen, im gesamten Prozess das richtige Gleichgewicht zu finden.

3. Planen Sie Ihr Bewässerungssystem

Als nächstes müssen Sie ein Bewässerungssystem planen. Wie Sie sehen, ist der Anbau von Trüffeln keine Erfolgsgeschichte über Nacht. Es braucht viel Zeit und Mühe, um sie produzieren zu lassen.

Aber Bewässerung ist eines der Dinge, die dazu führen, dass Menschen so schnell aufgeben, weil sie so viel Wasser benötigen.

Grundsätzlich bauen Sie einen Obstgarten an. Ein Baum braucht ungefähr einen Zentimeter Wasser pro Woche. Wenn Sie 100 Bäume züchten, benötigen Sie 1 Zoll Wasser pro Baum und Woche. Das ist viel Wasser.

Sie benötigen also ein Bewässerungssystem, mit dem Sie Ihre Bäume einfacher, effizienter und effektiver gießen können.

Wenn Sie dann sicherstellen können, dass der Boden den richtigen pH-Wert beibehält und die Bäume die richtige Menge Wasser erhalten, sind Sie über zwei der größten Hürden beim Anbau Ihrer eigenen Trüffel.

4. Pflanzen und pflegen Sie die Bäume

Der nächste Schritt besteht darin, die Bäume zu pflanzen und sie zu pflegen. Der Pflanzteil ist ziemlich umfangreich, da das Pflanzen von 10 Bäumen viel Arbeit bedeutet. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es sein könnte, 100 oder sogar 1.000 Bäume zu pflanzen.

Stellen Sie also sicher, dass Sie physisch dazu bereit sind, bevor Sie diese Aufgabe übernehmen.

Dann müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Bäume richtig bewässert sind, dass Kalk zur Pflege auf den Boden aufgetragen wird, dass Sie Ihre Bäume schneiden, zwischen den Bäumen jäten, mulchen und düngen.

Jetzt besteht Ihr größtes Risiko im Wachstumsprozess darin, dass Unkraut und Gras in der Nähe Ihrer Bäume wachsen. Sie nehmen Nährstoffe auf, die Ihre Bäume benötigen, um zu produzieren. Sie können nicht einfach in den frühesten Wachstumsstadien zwischen den Bäumen mähen.

Sie müssen also in den ersten zwei Jahren das Unkraut zwischen den Bäumen heraushacken. Sobald Sie die Jahre 3-5 erreicht haben, können Sie mit dem Mähen beginnen.

Sobald Sie Ihre Bäume gepflanzt haben und sie pflegen, ist es Zeit, sich auf die Ernte vorzubereiten.

5. Trainiere einen Hund

Die meisten Menschen haben festgestellt, dass das Training eines Trüffelhundes der einfachste Weg ist, Ihre Trüffel zu ernten.

Ebenso wie Hunde darauf trainiert sind, Drogen zu schnüffeln, können sie auch darauf trainiert werden, Trüffel zu schnüffeln. Dies erspart Ihnen viel Zeit und Mühe, wenn Sie in den Boden graben und feststellen, dass keine Trüffel vorhanden sind.

Oder schlimmer noch, fehlende Trüffel, die da waren, und Sie wussten es nicht. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie einen Hund darin trainieren, Trüffel zu riechen .

6. Suchen Sie nach Zeichen

Als nächstes wollen Sie nach Anzeichen suchen, dass sich tatsächlich Trüffel an der Basis Ihrer Bäume bilden. Sie werden dies tun, indem Sie etwa im dritten Jahr „verbrannte Bereiche“ an der Basis des Baumes bemerken.

Grundsätzlich bedeutet dies, dass in der Nähe der Baumbasis kein Gras oder Unkraut wächst. Der Grund ist, dass die Trüffel ein natürliches Herbizid freisetzen, das das Unkraut abtötet.

Wenn Sie dies sehen oder Moos oder Puffballs auf dem Baum wachsen sehen, haben Sie einen ziemlich guten Hinweis darauf, dass Trüffel tatsächlich unter der Basis des Baumes wachsen.

7. Ernte

Schließlich wird es um das 5. bis 8. Jahr Zeit sein, Ihre Trüffel zu ernten. Wenn Sie sich entscheiden, Trüffel anzubauen, müssen Sie sicher sein, dass Sie in einem Gebiet leben, in dem Sie 4 feste Jahreszeiten haben. Der Grund ist, dass Trüffel die Temperaturänderung brauchen, um zu gedeihen.

Beachten Sie jedoch, dass es für die Trüffel schlecht ist, wenn der Boden tagelang gefroren bleibt, da dies die Qualität beeinträchtigen kann.

Außerdem ernten Sie Ihre Trüffel im Winter. Wo Schnee gut ist, um die Trüffel isoliert zu halten, ist zu viel Eis schlecht für die Qualität und für die Ernte.

Offensichtlich ist es keine gute Option, sie aus dem gefrorenen Boden zu graben.

Wenn also der Winter um das 5. bis 8. Jahr kommt, sollten Sie an der Basis des Baumes graben, bis Sie Ihre Trüffel herausziehen können, die dort seit Jahren lautlos gewachsen sind.

Die Vor-und Nachteile

über Wilderness Travel Photo Blog

Jede Ernte, die Sie anbauen, hat offensichtlich Vor- und Nachteile. Sie müssen sich ihrer mit Trüffeln bewusst sein, insbesondere wegen des Zeit- und Geldaufwands, der in sie investiert werden muss.

Was ist gut daran, Trüffel anzubauen:

1. Viel Gewinn

Offensichtlich sind Trüffel an den meisten Orten eine Seltenheit. Deshalb verkaufen sie für eine solche Prämie.

So können Sie theoretisch einen schönen Gewinn aus Ihrer Ernte ziehen. Wenn Sie nach einer lohnenden Ernte suchen, in die Sie investieren können, dann sind es vielleicht Trüffel.

2. Wenig Wartung nach den ersten Jahren

Trüffel erfordern am Anfang viel. Aber sobald Sie Ihr Gebiet eingerichtet haben und es in den ersten Jahren geschafft hat, müssen Sie das gemähte Gras und etwas Kalk im Boden halten, um den pH-Wert aufrechtzuerhalten, aber das ist es.

Was ist nicht so gut am Anbau von Trüffeln:

Bei jedem Profi gibt es normalerweise einen Nachteil. Trüffel sind nicht anders. Sie sollten diese Dinge also berücksichtigen, bevor Sie einsteigen.

1. Viel Zeit

Die Trüffelzucht erfordert viel Zeit. Tatsächlich fällt etwa die Hälfte der Trüffelfarmen flach, weil die Menschen es satt haben, jahrelang Zeit und Geld in etwas zu stecken und keine Rückkehr zu sehen.

Sie müssen also sicher sein, dass Sie bereit sind, 5-8 Jahre lang geduldig zu sein, weil sie Zeit brauchen. Das ist ein weiterer Grund, warum sie sich für eine solche Prämie entscheiden.

2. Viele Vorabinvestitionen

Wenn Sie sich entscheiden, Trüffel zu züchten, müssen Sie eine ziemlich große Investition tätigen. Bei meinen Nachforschungen habe ich festgestellt, dass die meisten Bäume mehr als 20 US-Dollar pro Baum kosten.

Außerdem müssen Sie in eine Tonne Kalk investieren und ein Bewässerungssystem einrichten. Viele Leute haben über 20.000 Dollar in Trüffel versenkt.

Sobald sie mit der Produktion beginnen, können Sie das in einem Jahr Ernte wieder herstellen (wie mir gesagt wurde). Aber das ist ein großes Glücksspiel, wenn Sie 8 Jahre warten müssen, um zu sehen, ob Sie eine Rendite erzielen Ihre Investition.

Nun wissen Sie, wie Sie Trüffel selbst aufziehen können. Wie Sie sehen, gibt es viele Risiken, aber auch viele Belohnungen.

Hoffentlich können Sie mit den Informationen, die Ihnen hier präsentiert werden, eine sicherere Entscheidung treffen.

Aber ich würde gerne von dir hören. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, Trüffel anzubauen? Wenn ja, wie war Ihre Erfahrung? Erhöhen Sie derzeit Trüffel? Wenn ja, einen Rat für jemanden, der erwägt, in das Geschäft einzusteigen?

Wir freuen uns immer, von Ihnen zu hören. Hinterlassen Sie uns Ihre Kommentare in dem unten angegebenen Bereich.