Anbau von Maniok: Pflanzanleitung, Pflege, Probleme und Ernte

Maniok ist eine wunderbare, aber wenig bekannte tropische Wurzelpflanze. Die Ernte war in vielen Ländern der Welt dank ihres hohen Nährwerts ein Lebensretter. Es ist voller Stärke und Kohlenhydrate und bietet daher eine nahrhafte Mahlzeit, weshalb es in tropischen Gebieten die drittgrößte Kohlenhydratquelle darstellt.

Maniok, in den USA oft als Yuca bezeichnet, ist relativ einfach zu züchten und eine Pflanze bringt Ihnen eine äußerst großzügige Ernte, da sie weiterhin aus derselben Pflanze wächst. Die Pflanze ist praktisch schädlingsfrei und dürreresistent.

Cassavas sind nicht nur ein wichtiges Grundnahrungsmittel, sondern auch voller Nährstoffe und gut für die Verdauung. Der Nachteil ist, dass Cassavas große Mengen an Cyanid enthalten. Sie müssen es also kochen, um es zu essen. Auf der positiven Seite ist das Cyanid einer der Gründe, warum Maniok nur wenige Schädlinge hat. Cassavas lagern auch gut und frieren gut ein.

Wenn Sie Manioksämlinge oder ein Stück Wurzel zum Pflanzen finden, probieren Sie den wachsenden Maniok aus. Lassen Sie sich nicht von der Tatsache abschrecken, dass rohe Maniok Cyanid enthält. Es ist so einfach wie Kochen, die Verbindungen zu entfernen.

Sorten von Maniok

Es gibt zwei Hauptsorten von Cassavas: süß und bitter.

Süße Maniok

Süß bedeutet nicht, dass es mehr Zucker enthält, sondern weniger Cyanid enthält und weniger Verarbeitung erfordert, um es zu entfernen. Dieser Typ hat im Allgemeinen höhere Ausbeuten.

Empfohlene süße Sorten sind:

  • Katabang
  • Brasilien
  • Gold-gelb
  • Macan

Bittere Maniok

Bittere Cassavas haben viel höhere Cyanidgehalte und erfordern daher eine komplizierte Verarbeitung, um sie zu entfernen. Für Haus- und kleinere Kulturen ist süßer Maniok am besten geeignet.

Wie man Cassavas pflanzt

Wachsende Zonen

Maniok stammt aus tropischen Umgebungen und benötigt 8 Monate Wärme, um gut zu wachsen, idealerweise die Zonen 8-11. Der Anbau von Maniok unterhalb der Zone 8 ist unpraktisch.

Wenn es kalt wird, gefrieren Cassavas zu Boden, aber sie werden wieder lebendig und schenken Ihnen wundervolle Wurzeln und Blätter.

Sonnenanforderungen

Wie Sie es von einer Pflanze erwarten würden, die aus einer tropischen Umgebung stammt, gedeiht Maniok in voller Sonne. Es mag Hitze und Feuchtigkeit.

Bodenanforderungen

Maniok ist eine dieser Pflanzen, die in jedem Bodentyp gut wachsen, auch in armen Böden. Lehmiger Boden, der reich an gut verfaulter organischer Substanz ist, liefert jedoch die besten Ergebnisse. Maniok kann in Lehm oder kompakten Böden kämpfen, aber selbst dann wird es genug produzieren, um zu ernten.

Der Boden sollte einen pH-Wert zwischen 5, 5 und 6, 5 haben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wann pflanzen?

Pflanzen Sie Cassavas drinnen, wenn die Temperaturen draußen warm sind. Transplantation, wenn die Temperaturen mindestens 70 ° F erreicht haben. Härten Sie die Pflanzen vor dem Pflanzen 7-10 Tage lang aus und schützen Sie sie vor Kälte. Transplantate aus Stammvermehrungen sollten nach 4-6 Wochen fertig sein. Das gesamte Wachstum stoppt bei 50 ° F und darunter.

Containerpflanzung

Maniok wird bis zu 12 Fuß hoch und benötigt viel Platz für die Wurzeln und ist nicht für das Pflanzen von Behältern geeignet.

Maniok pflanzen

Maniokpflanzen sind schwer zu finden, aber wenn Sie Stängelstecklinge bekommen, können Sie Ihre eigene Maniokpflanze gründen, die Sie für immer am Laufen hält.

Nehmen Sie einfach 11-Zoll-Stecklinge von Stielen, die über ein Jahr alt sind. Stellen Sie sicher, dass sich zwischen 4 und 7 Knoten am Stiel befinden. Pflanzen Sie sie in einen geeigneten Boden, der entweder 2 Zoll tief auf der Seite liegt oder wie ein Pfahl aus dem Boden herausragt. Stellen Sie sicher, dass ein Viertel des Stiels gepflanzt ist. Innerhalb von ein oder zwei Wochen erscheinen neue Blätter und die Pflanze ist auf dem Weg.

In etwa 12 bis 18 Monaten können Sie Ihre erste Maniok-Ernte ernten. So einfach ist das.

Abstand

Pflanzen Sie Maniok in einem Abstand von mindestens 3 Fuß mit einem Abstand von 3 bis 16 Fuß zwischen den Reihen.

Für Cassavas sorgen

Dünger

Ihr Boden sollte zum Zeitpunkt des Pflanzens gut verfaulten Mist haben. Fügen Sie innerhalb von zwei Monaten mehr Gülle oder einen hochwertigen Flüssigdünger hinzu.

Wasser

Halten Sie den Boden im ersten Monat der Pflanzung feucht, damit die Stängel einen guten Start haben. Wenn die Maniokpflanze viele Blätter verliert, bekommt sie wahrscheinlich nicht genug Wasser.

Maniok ist dürreresistent, aber gut wässrig und es werden mehr Wurzeln von besserer Qualität produziert. Lassen Sie den Boden jedoch nicht durchnässt bleiben, da dies dazu führen kann, dass die Wurzeln verrotten.

Begleitpflanzen für den Anbau von Maniok

Maniok mit Bohnen und Erbsen anbauen. Maniok nicht mit Kartoffeln pflanzen.

Häufige Probleme und Lösungen für den Anbau von Maniok

Maniok ist winterhart und wird nicht von zu vielen Schädlingen und Krankheiten befallen, aber wie bei allen Pflanzen sind sie anfällig für einige Probleme.

Blattläuse

Blattläuse saugen den Saft aus Ihrer Maniokpflanze und können in ausreichender Anzahl dazu führen, dass er schwach und welk wird. Geben Sie der Maniokpflanze eine gute Explosion Wasser, um die Blattläuse zu entfernen, und tragen Sie dann drei Monate lang einmal im Monat Neemöl auf.

Heuschrecken

In kleiner oder großer Zahl werden Heuschrecken durch Neemöl abgeschreckt. Wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem Heuschrecken vorkommen, behandeln Sie die Maniokpflanze monatlich.

Bakterienfäule

Wenn Sie eine Bakterienfäule haben, sehen Sie Flecken auf den Blättern, die langsam verrotten oder zumindest von einem gesunden, tiefgrünen zu gelblich werden.

Die beste Behandlung ist die Prävention. Stellen Sie sicher, dass alle gepflanzten Stängel keine Anzeichen von Seuche aufweisen. Wenn Sie eine Seuche sehen, schneiden Sie sie aus und vermeiden Sie es, die Blätter zu gießen.

Cassava Mosaic Disease

Die Maniok-Mosaik-Krankheit ist eine seltene, aber verheerende Krankheit, bei der sich die Blätter der Pflanze kräuseln. Sie werden auch fleckige und verdrehte Blätter sehen. Dies führt zu einem Mangel an Wurzelbildung und einer Verringerung der Ernte.

Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendeten Stecklinge frei von der Krankheit sind, und geben Sie mosaikresistenten Maniok an, um dies zu vermeiden.

Cassava Scale

Die Maniokschuppe ist eine winzige weiße Muschelschuppe, die den Saft von Pflanzen saugt. Sie werden oft ein puderweißes Sekret an Ihren Maniokstielen bemerken. Ein starker Befall kann eine Pflanze töten.

Halten Sie die Pflanzen gut bewässert und gesund, damit sie einem Angriff standhalten können. Zerstören Sie infizierte Pflanzen und fördern Sie nützliche Insekten.

Wurzelfäule

Wenn Ihre Maniok Wurzelfäule hat, werden Sie herabhängende, welkende Blätter bemerken, die von der Pflanze fallen können. Die Wurzeln sind weich und verfault. Wurzelfäule tritt auf, wenn der Boden zu feucht ist und die Wurzel der Maniokpflanze verrottet. Dies bedeutet, dass die Pflanze keine Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen kann und welkt und schließlich stirbt.

Da es sich über Wasser ausbreitet, ist es wichtig, in einem Gebiet mit guter Drainage zu pflanzen. Halten Sie die Pflanzen gesund und wählen Sie resistente Sorten. Ich hatte einige Erfolge damit, einen Teil des Bodens um die Maniokwurzel herum zu entfernen, damit das Wasser verdunsten kann.

Anthracnose

Anthracnose befällt den Stamm von Maniokpflanzen. Sie werden Blattflecken, Krebs an den Stielen und ein Absterben der Spitze bemerken. Entfernen Sie infizierte Pflanzen und Ihre Desinfektionswerkzeuge. Pflanzenresistente Sorten und halten die Pflanzen gut bewässert und gesund.

Maniokmilben

Maniokmilben ernähren sich von der Unterseite der Blätter. Gesunde Pflanzen können normalerweise einem Angriff widerstehen, aber Sie können auch räuberische Insekten ermutigen und stark befallene Gebiete abschneiden. Pflanzen Sie neben Taubenerbsen, die die Milben abschrecken.

Maniok ernten und verwenden

Hier beginnt der Spaß. Ich schneide die gesamte Pflanze mit einer Machete ab und lasse etwa einen Fuß des Stiels zurück. Graben Sie den Boden vorsichtig weg. Die Wurzeln wachsen vom Hauptstamm weg und befinden sich normalerweise innerhalb der ersten zwei Fuß.

Suchen Sie nach tiefbraunen Wurzeln, die schuppig erscheinen. Achten Sie darauf, die Wurzeln beim Ausgraben nicht zu beschädigen, da sie sich nicht gut lagern lassen.

Verwenden Sie die Zweige, die Sie gerade gehackt haben, um die neuen Stämme zu erstellen. Pflanzen Sie sie wie oben beschrieben und holen Sie sich die nächste Ernte auf dem Weg.

Sie können Wurzeln eine Woche lang in einem Schrank aufbewahren oder einfrieren. Sie können sie auch bis zu einem Monat im Kühlschrank im Wasser schälen. Wechseln Sie das Wasser alle paar Tage.

Wurzeln vorbereiten

Schneiden Sie einen Schlitz in die Wurzel durch die Haut, die etwa einen Viertel Zoll dick ist. Ziehen Sie die braune Haut ab, um das schöne weiße, cremige Fleisch freizulegen.

Schneiden Sie die Wurzel der Länge nach in zwei Hälften und entfernen Sie den dünnen Holzkern. Die Wurzeln in Wasser hacken und weich kochen. Entsorgen Sie das Wasser vorsichtig, da es die Cyanidverbindungen enthält.

Die Wurzeln können in Suppen, Currys und Slow Cooker-Mahlzeiten verwendet werden. Mein besonderer Favorit sind Maniok-Chips. Um sie zu machen, kochen Sie die Wurzel, schneiden Sie dünn und braten Sie.

Blätter

Die Blätter der Maniokpflanze sind ebenfalls essbar, aber wie bei den Wurzeln müssen Sie sie kochen, um die ungünstigen Verbindungen zu entfernen. Sie schmecken ein bisschen wie Collard Greens. Sie können die Blätter roh einfrieren und später verwenden.

Das Fazit

Lassen Sie sich nicht von den giftigen Verbindungen abschrecken. Sie sind so einfach zu entfernen wie die Wurzel zu kochen. Cassavas geben Ihnen so viel Nahrung, ohne viel Platz oder Pflege zu benötigen. Wenn Sie in der richtigen Gegend wohnen, sind sie die Arbeit wert.

Maniok ist eine so einfach zu züchtende Ernte, und wenn alles andere im Garten versagt, liefert Maniok viele Wurzeln und Grüns. Sie können sofort neu pflanzen, bevor Sie die Wurzeln überhaupt verarbeitet haben.

Je nachdem, wo Sie leben, sind die Stängel möglicherweise schwer zu finden, aber Maniok wird immer beliebter. Halten Sie also Ausschau nach verfügbaren Stängeln. Wenn Sie einmal Maniok gepflanzt haben, haben Sie einen lebenslangen Vorrat.