Alles, was Sie über Enteneier wissen müssen - Ernährung, Vorteile, Entenaufzucht und Brut von Enteneiern

Wenn Sie einen Artikel über Links auf dieser Seite kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Unser redaktioneller Inhalt wird nicht von Provisionen beeinflusst. Lesen Sie die vollständige Offenlegung.

Haben Sie schon einmal ein Entenei probiert?

Es ist lustig, ich persönlich hatte noch nie davon gehört, Enteneier zu kochen oder zu essen, bis ich ein paar Städte von unserem Wohnort entfernt auf einem Bauernmarkt war und Leute sah, die sie verkauften.

Aber dann haben wir Enten und jetzt genießen wir ihre Eier fast täglich.

Im Sinne des Wissensaustauschs möchte ich heute über Enteneier sprechen.

Lass uns anfangen:

Enteneier gegen Huhn und andere Eier

Wenn Sie Eier mögen, wissen Sie vielleicht, dass es dort draußen viele Eier gibt, einschließlich Hühnchen. Neben Hühnereiern essen die Menschen auch Enteneier, Wachteleier und Gänseeier.

Was sind die Unterschiede zwischen all diesen Eiern?

Nun, es gibt ziemlich viele.

Hühnereier

Wenn wir zuerst das häufigste Ei betrachten, nämlich das Hühnerei, gibt es einige Unterschiede zwischen ihm und dem Entenei.

Erstens ist das Entenei größer als ein Hühnerei.

Zweitens enthält ein Entenei die doppelte Menge an Omega-3 und etwa 3 Gramm mehr Protein pro Ei.

Obwohl ein Entenei viel mehr Nährstoffe benötigt, sind der Geschmack und andere Eigenschaften meiner Meinung nach ziemlich gleich.

Aber ich werde erwähnen, dass Enteneier wegen des zusätzlichen Eiweißes großartig zum Backen sind. Es hilft, die Dinge flauschiger zu machen, was beim Backen von Kuchen und ähnlichen Dingen immer gut ist.

Wachteleier

Wachteleier sind etwa halb so groß wie ein Hühnerei.

Ein Entenei ist also offensichtlich viel größer als ein Wachtelei.

Ein Wachtelei hat aufgrund seines Weiß-Eigelb-Verhältnisses einen höheren Cholesterinspiegel. Aber es enthält immer noch die gleiche Menge an Protein wie das Hühnerei. Dies bedeutet, dass ein Entenei immer noch 3 Gramm mehr Protein pro Wachtelei enthält.

Gänseeier

Nun, ein Gänseei ist eine etwas andere Geschichte.

Es ist ungefähr doppelt so groß wie ein Entenei. Es enthält fast 20 Gramm Eiweiß in jedem Ei. Das entspricht etwa der doppelten Menge des Enteneis.

Wenn Sie also nach Nahrung suchen, sind Gänse- und Enteneier am dichtesten mit Nährstoffen gefüllt. Wenn Sie jedoch die Idee eines so großen Eies stört, können Sie jederzeit auf ein Hühner- oder Wachtelei verkleinern.

Hier ist der vollständige Nährwertvergleich jedes Eies:

Die Vorteile des Essens von Enteneiern

Es gibt viele Vorteile, Enteneier anstelle von Hühnereiern zu essen.

Der erste Vorteil ist die Ernährung. Sie können ein Entenei essen und das Protein und die Omega-3-Fettsäuren erhalten, die Ihr Körper benötigt. Neben einem Gänseei überstrahlt es die meisten anderen Eier, die üblicherweise verwendet werden.

Zweitens bleiben Enteneier aufgrund ihrer dicken Schalen länger frisch.

Wenn Sie also Eier brauchen, die nicht schlecht werden (auch wenn Sie nicht regelmäßig Eier essen), sind Enteneier wahrscheinlich das, wonach Sie gesucht haben.

Wenn Sie eine Allergie gegen Hühnereier haben, können Sie wahrscheinlich immer noch Enteneier essen. Das sind ziemlich aufregende Neuigkeiten. Sie erkennen nicht, wie viele Dinge Hühnereier enthalten, bis Sie eine Allergie haben. Nun, Sie können immer noch all diese Gegenstände und noch einige mehr haben, solange Sie das Hühnerei durch ein Entenei ersetzen.

Die Vor- und Nachteile der Entenaufzucht

Das Aufziehen von Enten unterscheidet sich stark vom Aufziehen von Hühnern. Es gibt Vor- und Nachteile.

Vorteile:

Das Erste, was man über das Aufziehen von Enten wissen muss, ist, dass ihre Eier größer sind, mehr Nährstoffe enthalten als Hühnereier und durchschnittlich 3 US-Dollar mehr pro Dutzend kosten.

Dies sind gute Nachrichten, wenn Sie sie für das Eiergeld sammeln möchten.

Das zweite, was Sie über das Aufziehen von Enten wissen sollten, ist, dass sie viel herzhafter sind als Hühner. Hühner haben sehr empfindliche Atmungssysteme und bekommen nicht nur eine Erkältung. Hühner sterben, wenn ihre Atemwege ihnen Probleme bereiten.

Selbst wenn meine Hühner krank geworden sind, haben meine Enten es nicht getan.

Das dritte, was Sie über das Aufziehen von Enten wissen sollten, ist, dass sie viel weniger Wartung benötigen als Hühner. Wenn Sie Hühner bekommen, müssen Sie einen großen Korb entwerfen, sie brauchen auch Schlafstangen und Nistkästen.

Enten sind nicht so.

Ich habe festgestellt, dass sie umso glücklicher sind, je „robuster“ ihr Zuhause ist.

Alles was sie brauchen ist Wasser und Essen. Sie schlafen auf dem Boden, und Sie können ihnen Nistkästen geben, aber wenn nicht, bauen sie ihr eigenes Nest aus Stroh oder anderen Materialien, die sie finden können.

Ihre hausgemachten Nester fallen tatsächlich sehr schön aus.

Nachteile:

Das vierte, was Sie wissen sollten, ist, wo der Untergang von Enten möglicherweise eintreten könnte. Enten fressen viel mehr als Hühner normalerweise und sie sind unordentlich. Sie mögen es, überall Wasser zu bekommen, sie mögen es, ihr Schwimm- und Trinkwasser schmutzig zu machen.

Mach dir aber keine Sorgen. Wechseln Sie das Trinkwasser einmal am Tag und das Schwimmwasser etwa einmal pro Woche, und es wird ihnen gut gehen.

Es stört dich mehr als es sie stört.

Das fünfte und letzte, was Sie über das Aufziehen von Enten wissen sollten, ist, dass es schwierig ist, nur ein oder zwei zu züchten, wenn Sie ein Männchen haben. Aus der Forschung ziehen Drakes (männliche Enten) 9-12 Hühner vor.

Ihre Hühner bevorzugen es auch, damit sie nicht überzüchtet werden.

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus hatte ich einen dominanten Drake und einen weniger dominanten. Wir haben tatsächlich die dominante geschlachtet und die kleinere behalten. Er war wunderbar und es gab Zeiten, in denen er 1 Henne oder 5 Hennen hatte. Er war nie aggressiv mit ihnen oder hat sie überzüchtet.

Ich denke, das hängt von der Persönlichkeit des Drake ab.

Sie wissen, was Sie tun müssen, indem Sie sie beobachten.

Wenn Sie Hühner und Enten haben, sollten Sie auf Kreuzungen achten. Wir haben unsere Enten und Hühner zusammengehalten, bis wir sie bei der Kreuzung erwischt haben.

Das Problem ist, dass eine Ente einen Anhang hat, wo ein Hahn dies nicht tut. Dies kann zum Vorfall von Hühnern führen, was letztendlich zu ihrem Tod führt.

Wir wollten das nicht, also haben wir sie sofort getrennt.

Manche Menschen machen sich darüber nicht so viele Sorgen und erlauben ihnen, zusammen zu leben. Es ist eine persönliche Präferenz und liegt ganz bei Ihnen, wie Sie mit dieser Situation umgehen möchten.

Die besten Entenrassen, die Eier legen

Ich besitze eine Stockente und der Rest sind Pekin-Enten. Obwohl ich diese Enten liebe, sind sie eigentlich nicht die oberste Rassenrasse für Enten. Die besten Schichtrassen sind wie folgt:

  1. Khaki-Campbells: Sie sind wunderschöne Enten und legen bis zu 340 Eier pro Jahr. Es ist nicht ganz so viel wie Hühner liegen, aber ziemlich nah.
  2. Läufer: Diese Enten gehören zu den ältesten Entenrassen. Sie kommen mit 300 Eiern pro Jahr auf den zweiten Platz.
  3. Buff: Diese Vögel werden bis zu 8 Pfund schwer, so dass sie sowohl für die Eierproduktion als auch für das Fleisch aufgezogen werden. Diese Enten produzieren bis zu 200 Eier pro Jahr.
  4. Walisischer Harlekin : Diese Vögel sind leider als gefährdet eingestuft. Aber wenn Sie etwas finden, das Sie erhöhen können, sollten Sie es tun. Sie werden als Fleischvögel aufgezogen, sind aber auch sehr brütend, so dass sie auch zum Setzen von Eiern verwendet werden. Zusätzlich zu all diesen Zwecken legen sie 300 Eier pro Jahr.
  5. Elster: Ich liebe den Namen Elster. Diese schönen Enten legen bis zu 290 Eier pro Jahr.
  6. Ancona: Diese Enten geben dir bis zu 240 Eier pro Jahr. Das ist eine ziemlich beeindruckende Zahl und gibt Ihnen auch eine zuverlässige Quelle für Eier.

Diese Entenrassen gehören zu den besten, was die Eierproduktion angeht. Wenn Sie jedoch nach Enten suchen, die das Haus nicht verlassen, freundliche, gute Fleischvögel sind, aber auch Eier liefern, empfehle ich meiner Erfahrung nach die Pekin-Enten.

Pekin ist die beliebteste Entenzucht mit doppeltem Verwendungszweck in den USA.

Unsere Pekins lagen nur so viele Monate im Jahr. Sie sind stabile Schichten von Frühling bis Herbst. Wir haben Hühner, daher ist es nicht notwendig, das ganze Jahr über Eier zu haben. Sie sind auch großartige Setter.

Jede dieser oben genannten Rassen wird Ihnen dank Ihrer Enten viel Glück bringen.

Schlüpfen von Enteneiern

Das Schlüpfen von Enteneiern ist ein ziemlich einfacher Vorgang.

Wenn Sie einen Inkubator verwenden, müssen Sie die Eier bis zum 25. Tag inkubieren. Am 25. Tag müssen die Eier in die Brüterei gebracht werden, um bis zum 28. Tag zu ruhen. Die meisten Enten schlüpfen bis zum 28. Tag.

Ein Muscovy-Entenei ist eine Ausnahme, das Schlüpfen dauert 35 Tage.

Aber wenn Sie Ihren Enten erlauben möchten, Ihre Eier zu legen, müssen Sie sie nur setzen lassen. Sie wird sie normalerweise 25 Tage lang anziehen und sie dann bis zum 28. Tag ruhen lassen, als wäre es in einer Brüterei.

Sie wird ihre Eier bewachen und sich um die Babys kümmern, was letztendlich ein viel einfacherer Prozess für Sie ist.

In jedem Fall können Sie in weniger als einem Monat viele Enten haben.

Der Besitz von Enten ist eine großartige Investition, da Sie Ihre Herde für sehr wenig Geld anbauen können, was dann dazu führt, dass mehr Eier, mehr Fleisch und auch mehr Enten (und Eier) mit Gewinn verkauft werden.

Das Schlüpfen eigener Enten kann zu mehreren Einkommenspfaden für Ihr Zuhause oder Geschäft führen.