12 Schritte zur Auswahl des besten Standorts für Ihren Gemüsegarten

Spielen Sie mit der Idee, einen Gemüsegarten anzubauen? Bevor Sie diesen Plan starten, müssen Sie über den Standort nachdenken.

Das Wachsen eines Gartens ist nicht so einfach wie das Auswählen eines Platzes in Ihrem Garten und das Ausgraben. Es gibt viele Dinge, die Sie berücksichtigen müssen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wonach Sie suchen müssen, um Ihrem Garten den besten Schuss zu geben, sind Sie bei uns genau richtig. Ich sage Ihnen, wonach Sie suchen müssen, um den besten Platz für Ihren Garten zu finden.

Wählen Sie den besten Standort für Ihren Gemüsegarten

Folgendes müssen Sie in einem Garten suchen:

1. Folge der Sonne

über seg2011.com

Die meisten Gemüsesorten wünschen sich volles Sonnenlicht, was bedeutet, dass sie mindestens sechs Stunden am Tag Zugang zur Sonne benötigen.

Aber die meisten Pflanzen sind mit mehr glücklicher. Wenn Sie einen Ort finden, an dem sechs bis zehn Stunden am Tag die Sonne scheint, haben Sie einen Ort gefunden, der es wert ist, für Ihren Garten in Betracht gezogen zu werden.

Wenn Sie keinen Standort auf Ihrem Grundstück haben, der diese Art von Sonnenlicht erhält, sollten Sie Bäume roden (wenn Sie die Möglichkeit dazu haben).

Wenn Sie jedoch keine Bäume roden können, versuchen Sie, einen Ort zu finden, an dem die Morgensonne scheint.

2. Alles braucht Wasser

über gardena.com

Wir alle brauchen Wasser. Wir können nicht ohne leben. Sie müssen dies berücksichtigen, wenn Sie nach einem Gemüsegarten suchen.

Sie möchten einen Gemüsegarten in der Nähe von Wasser. Wenn Sie Ihren Wasserschlauch 20 Fuß ziehen müssen, um den Garten zu bewässern, besteht eine gute Chance, dass er vernachlässigt wird. Machen Sie es sich so einfach wie möglich, Ihren Garten zu pflegen, indem Sie ihn in die Nähe von Wasser stellen.

Stellen Sie Ihren Garten in die Nähe eines Wasserhahns. Wenn dieser Standort für andere Standortkriterien für Gemüsegärten nicht gut geeignet ist, sollten Sie einen Wasserschlauch in Ihren Garten verlegen, um das Gießen zu erleichtern.

Wenn Sie Brunnenwasser auf Ihrem Grundstück haben, sollten Sie Ihren Garten in der Nähe der Pumpe platzieren. Auf diese Weise können Sie sich zum Gießen direkt in den Brunnen einhaken.

3. Geben Sie ihm eine gute Grundlage

über growweedeasy.com

Der Boden ist das Fundament Ihres Gartens. Sie können immer an Ihrem Boden arbeiten, um ihn besser zu machen, aber wenn Sie einen Platz in Ihrem Garten haben, der bereits anständigen Boden hat, wäre dies der ideale Ausgangspunkt.

Wenn Sie von dort aus den Boden bereichern möchten, haben Sie zunächst ein viel besseres Fundament. Es gibt Ihrem Garten einen deutlichen Schub und einen weiteren Grund zum Gedeihen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Boden gut ist, versuchen Sie den Bodentest. Den Bereich mit Wasser durchtränken und einen Tag stehen lassen.

Nehmen Sie am nächsten Tag eine Hand voller Schmutz und drücken Sie sie so fest wie möglich zusammen, um sie zu komprimieren.

Wenn Sie Ihre Hand öffnen und der Boden sofort bröckelt, wissen Sie, dass er zu sandig ist. Wenn es sanft wie ein Brownie auseinander fällt, wissen Sie, dass der Boden gut ist.

4. Flacher Boden ist der Schlüssel

Wenn Sie jemals etwas gepflanzt haben, wissen Sie, dass es wichtig ist, auf flachem Land zu pflanzen. Der Grund dafür ist, dass wenn Sie auf einem Hügel pflanzen, das Wasser bergab läuft, wenn Sie Ihren Garten gießen.

Ihre Pflanzen können ertrinken oder Sie haben eine ungleiche Wasserverteilung und die Samen werden während des Gießens oder eines Regensturms weggespült.

Dies sind keine idealen Bedingungen, weshalb Sie einen flachen Boden finden möchten, um Ihren Garten zu platzieren.

5. Keine Verstopfungen

Arbeiten Sie gerne in einem Waschbecken, das leicht verstopft? Die Antwort darauf ist ein universelles "Nein!" Der Grund dafür ist, dass es schwierig ist, die Arbeit zu erledigen, wenn ein Abfluss verstopft.

Die gleiche Überlegung gilt für gut durchlässigen Boden. Wenn der Boden nicht abfließt, können die Pflanzen nicht wachsen. Sie werden unter Wasser ersticken.

Wenn Sie sich für einen Gemüsegarten mit gut durchlässigem Boden entscheiden, können die Pflanzen gedeihen, da sie die benötigte Wassermenge erhalten können, ohne überfordert zu sein.

6. Lassen Sie die Luft strömen

Ihr Garten muss an einem Ort sein, der atmen kann. Sie möchten es nicht unter eine dichte Reihe anderer Pflanzen pflanzen, da die Luft dort nur schwer zirkulieren kann.

Wählen Sie stattdessen einen Gemüsegarten, der Ihrem Garten ausreichend Platz zum Atmen bietet. Es muss den Wind fühlen können.

Es mag trivial klingen, aber ein richtiger Luftstrom kann verschiedene Arten von Schimmel und Mehltau davon abhalten, auf Ihren Pflanzen zu wachsen. Diese Krankheiten können Ihren Garten töten und verbreiten sich leicht.

Der Luftstrom ist eine der Hauptvorbeugungen für diese Krankheiten.

Wenn Sie befürchten, dass Ihr Garten zu viel Wind bekommt, sollten Sie eine Gartenmauer aufstellen. Es sollte verhindern, dass der Wind Ihren Garten schädigt, und ihm dennoch viel Luft zum Atmen geben.

7. Rufen Sie an, bevor Sie graben

Es ist immer wichtig, dass Sie Ihre örtlichen Behörden anrufen, bevor Sie mit dem Graben eines Gartens beginnen, insbesondere wenn Sie in städtischen Gebieten leben.

Wenn Sie dies nicht tun, können Sie leicht eine Wasserleitung oder eine andere Art von vergrabenen Versorgungsleitungen treffen, was für die Person, die gräbt, ziemlich gefährlich ist!

Es kann jedoch auch Probleme für Ihren Haushalt und Ihre Nachbarn verursachen, wenn Sie versehentlich auf eine vergrabene Versorgungsleitung stoßen.

Aber was noch wichtiger ist: Wenn Sie beim Graben auf eine unterirdische Stromleitung stoßen, kann dies tödlich sein. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was sich unter Ihrem potenziellen Gemüsegarten befindet, bevor Sie mit der Erstellung beginnen.

8. Convenience Matters

Es gibt verschiedene Gründe, einen Garten anzulegen. Sie könnten wachsen, um zu überleben, um für die Schönheit zu wachsen, aber unabhängig davon, ob Sie auf einer bestimmten Ebene gerne im Garten arbeiten, sonst würden Sie es überhaupt nicht tun.

Aus diesem Grund wird empfohlen, Ihren Garten an einem geeigneten Ort aufzustellen. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht die Mühe machen, dorthin zu gelangen und es zu genießen. Halten Sie den Garten der Einfachheit halber so nah wie möglich an Ihrem Haus.

Wenn Sie eine Terrasse in Ihrem Garten einrichten möchten, um sich zu unterhalten, wird die Lage dadurch bequemer und funktionaler.

9. Keine Toxine

Die meisten Menschen müssen sich über diesen Schritt bei der Lokalisierung von Gemüsegärten keine Gedanken machen. Für den Fall, dass Sie jemand sind, der dieses Problem auf seinem Grundstück haben könnte, ist es die Erwähnung wert.

Wenn Sie wissen, dass Substanzen wie Öl oder Bleifarbe in einem bestimmten Bereich Ihres Grundstücks abgeladen wurden, wachsen Sie in diesen Bereichen nicht. Diese Substanzen können im Boden sein und in Ihrer Nahrung auftreten. Es ist nicht sicher oder gesund!

Vermeiden Sie daher Gartenarbeit an diesen Standorten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Garten so weit wie möglich von diesen Orten entfernt platzieren.

Wenn Sie sich Sorgen um die Sicherheit Ihres Bodens machen, sollten Sie Ihren Boden auf Verunreinigungen prüfen.

10. Vermeiden Sie Frosttaschen

Frosttaschen können die Gartenarbeit erschweren. Wir wissen, dass kalte Luft sinkt, während warme Luft aufsteigt, weil kalte Luft dichter als warme Luft ist.

Aus diesem Grund kann kalte Luft den untersten Teil Ihres Gartens finden und dort ruhen und Frosttaschen verursachen.

Vermeiden Sie das Pflanzen in diesen Gebieten, denn wenn Sie einen Sämling in eine Frosttasche pflanzen, kann er leicht getötet werden.

Denken Sie daran, wo sich Frosttaschen befinden könnten. Wenn Sie sie aus Ihrem Garten entfernen können, tun Sie es. Wenn Sie nicht können, müssen Sie sie auf Ihrem Gartenplan markieren, um zu vermeiden, dass an diesen Orten gepflanzt wird.

11. Einfacher Zugang

Ich habe bereits erwähnt, dass es ideal ist, einen geeigneten Gemüsegarten zu wählen. Sicherlich möchten Sie nicht durch den Wald wandern, um in Ihren Garten zu gelangen.

Platzieren Sie stattdessen den Garten, in dem Sie einen kurzen Spaziergang durch Ihren Garten machen und ihn bequem genießen können.

In diesem Sinne möchten Sie, dass auch Ihr Gemüsegarten leicht zugänglich ist. Wenn Sie Ihren Garten in der Nähe eines Gehwegs platzieren könnten, wäre das ideal.

Ein Gehweg erleichtert es Ihnen, zu Ihrem Garten zu gehen, egal ob Sie ihn pflegen oder sich unterhalten möchten.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie eine Schubkarre leicht manövrieren können, um in Ihren Garten zu gelangen. Es muss sich dort befinden, wo Sie so einfach wie möglich Gartenbedarf in Ihren Garten bringen können.

12. Betrachten Sie HOA

über bonnieplants.com

Wenn Sie in einer ländlichen Gegend leben, müssen Sie möglicherweise nicht überlegen, wo Sie Ihren Garten anlegen. Es ist wichtig, mit Ihrem Vermieter zu sprechen, wenn Sie Ihr Haus nicht besitzen, bevor Sie einen Garten anlegen.

Wenn Sie jedoch in einem städtischen Gebiet leben, sollten Sie Ihre HOA-Regeln überprüfen, bevor Sie einen Garten anlegen. Sie möchten nicht, dass Ihr Gartenstandort in der Nachbarschaft für Aufruhr sorgt.

Indem Sie Ihren Garten gemäß den Regeln Ihrer Nachbarschaft bepflanzen, wird sichergestellt, dass Sie jahrelang Freude an der Gartenarbeit haben, ohne die Nachbarn zu verärgern.

Aber was ist, wenn Ihre HOA es schwierig macht, im Garten zu arbeiten?

Sie sollten in Betracht ziehen, essbare Gegenstände zu pflanzen, die auch dekorativ sind. Sie können Spargel zwischen Blumen in Beeten pflanzen. Sie können auch Blaubeersträucher als Gebüsch pflanzen. Es kann nur zusätzliche Kreativität von Ihrer Seite erfordern.

Sie können auch einen Containergarten anlegen, wenn Sie Probleme mit der HOA oder dem Vermieter haben.

Jetzt müssen Sie 12 Punkte berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, wo Sie Ihren Garten bepflanzen möchten. Der richtige Standort für den Gemüsegarten kann bestimmen, wie gut Ihr Gemüse gedeiht, und die Pflege kann viel einfacher zu handhaben sein.